2022-04 Finnentest

Am 08. und 09. April führte die Freiwillige Feuerwehr Hautzendorf ihren jährlichen Finnentest durch. Dies ist ein Leistungstest, den alle Atemschutzgeräteträger regelmäßig absolvieren müssen. Mit diesem Test soll festgestellt werden, ob die Kameraden noch fit genug für die Anstrengungen sind, die im Einsatzfall auf sie zukommen werden.

Der Test besteht aus mehreren Übungen, Gehen mit und ohne Zusatzgewicht, Treppensteigen und Unterkriechen von Hindernissen. Diese Situationen müssen alle in insgesamt 14 Minuten 30 Sekunden bewältigt werden. Schafft ein Kamerad dies nicht, erlischt seine Atemschutztauglichkeit und er darf kein Atemschutzgerät mehr im Einsatz tragen.

Erfreulicherweise haben alle Kameraden den Hindernisparcours gemeistert und sind somit einsatztauglich. Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, die an der Prüfung teilgenommen haben.

2022-02-26 Brandhaus Tulln

Am Samstag, den 26. Februar 2022, begaben sich elf Kameraden nach Tulln in die niederösterreichische Feuerwehrschule, um dort das sogenannte „Brandhaus“ zu besuchen und zu beüben.

In diesem Brandhaus können mehrere Szenarien simuliert werden, um Atemschutzgeräteträger auf jede etwaige Situation vorbereiten zu können. Zu Beginn wurde eine Hitzegewöhnung durchgeführt, um sich auf die Temperaturen vorbereiten zu können. Anschließend wurde von unseren Kameraden ein Küchenbrand beübt, welcher sich auf das darüberliegende Stockwerk ausgebreitet hat.

Alle Kameraden haben die Übung erfolgreich absolviert und den extremen Belastungen und Temperaturen im Inneren des Gebäudes standgehalten. Die Durchführung einer solchen Übung ist sehr wichtig, da sich so alle Feuerwehrleute auf einen Ernstfall vorbereiten können.

Vor allem freut es uns, dass unsere jungen Mitglieder sehr zahlreich bei der Übung vertreten waren, da für sie viel neues dabei ist und dieses Wissen sehr wichtig ist.

Übungsstatistik:
Besatzung: 11 Kameraden
Übungsdauer: ca. 4 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF, KLF-W

2022-02-05 Fahrzeugkunde

Am Samstag den 05.02.2022 fand unsere erste Gesamtübung im Jahr 2022 statt.

Hierbei handelte es sich um die im Dezember abgesagte Fahrzeugkunde. Dies ist eine der wichtigsten Übungen damit alle Mitglieder regelmäßig mit den Geräten und Werkzeugen im Fahrzeug hantieren können um im Einsatzfall sofort deren Platz im Fahrzeug und die richtige Handhabung zu wissen.

Bei dieser Übung durfte jeder einiges von unserem Equipment ausräumen, näher betrachten, mit Erklärung ausprobieren und im Feuerwehrhaus ablegen. Für das Einräumen wurde nach dem Zufallsprinzip ein weiteres Mitglied ausgewählt um die Geräte wieder an seinem richtigen Platz im richtigen Fahrzeug zu positionieren.

Vor allem freut es uns, dass unsere jungen Mitglieder sehr zahlreich bei der Übung vertreten waren, da für sie viel neues dabei ist und dieses Wissen sehr wichtig ist.

Anschließend gab es noch eine kleine Stärkung zum Auftakt in die diesjährige Übungssaison.

Übungsstatistik:
Besatzung: 19 Kameraden
Übungsdauer: ca. 2 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF, KLF-W

2021-10-25 Atemschutzübung

Am Montag, den 25. Oktober 2021 fand unsere Atemschutzübung statt. Übungsannahme war ein Brand in einem Einfamilienhaus, ausgelöst durch Kerzen. Am Übungsort angekommen wurde der erste Atemschutztrupp damit beauftragt, nach Personen zu suchen und den Brandherd zu ermitteln. Im Gebäude angekommen wurde der erste Atemschutztrupp mit schlechter Sicht konfrontiert und begann mit der Suche nach Personen. Während der Suche wurde einem Atemschutzträger die Aufgabe gestellt, sich bewusstlos zu stellen, um zu simulieren, wie man im Ernstfall am besten bewusstlose Atemschutzträger aus dem Gefahrenbereich bringt. Hierfür wurde dann der zweite Atemschutztrupp in das Gebäude geschickt, um den Atemschutzträger aus dem Gebäude zu bringen und anschließend das Gebäude weiter abzusuchen. Im Übungsobjekt wurde anschließend noch eine weitere Person gefunden, sowie der Brandherd. Nach Übungsende wurde noch vom Atemschutzsachbearbeiter erklärt, wie man am besten und schnellsten bewusstlose Atemschutzträger aus dem Gefahrenbereich bekommt und sie dem Atemschutzgerät entledigt.

Übungsstatistik:
Besatzung: 12 Kameraden
Übungsdauer: ca. 1,5 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF, KLF-W

2021-09-03 Löschübung

Am Freitag den, 03. September 2021, führte die Freiwillige Feuerwehr Hautzendorf um 19:00 eine Löschübung durch. Übungsziel war, die anwesenden Kameraden auf alle wasserführende Geräte unseres Tanklöschfahrzeuges zu schulen (TLF 1600/400).

Im Zuge der Übung wurde das Hydroschild, der Wasserwerfer, ein B-Mehrzweckstrahlrohr und das Mittelschaumrohr mit Zumischer eingesetzt. Im Vorfeld wurde jedes Gerät kurz erklärt und theoretisch besprochen. In weiterer Folge wurden alle Gerätschaften aufgebaut und in Betrieb genommen.

Nach beübung der wasserführenden Systeme wurde bei der Nachbesprechung geklärt, wie man diese im Einsatzfall am effektivsten einsetzt und was bei der Bedienung speziell zu beachten ist.

Übungsstatistik:
Besatzung: 13 Kameraden
Übungsdauer: ca. 2 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF

Brauchen Sie Hilfe?

122

WER ruft an?

WO ist der Unglücksort?

WAS ist passiert?

WIE viele Verletzte gibt es?

Über uns

Man muss kein Engel sein um Leben zu retten.


Freiwillige Feuerwehr Hautzendorf
Kirchenstraße 25 2123 Hautzendorf
+43 2245 89688
N13407@feuerwehr.gv.at
Mo-So: 0.00 - 24.00

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.