Company Logo

2018-11 Schadstoffübung

Die alljährliche Schadstoffübung fand heuer am 09.November.2018 statt. Die Übungsannahme war ein verunfallter Anhänger der mit mehreren Blech-Fässern beladen war. Durch den Unfall sind die Fässer teilweise am Anhänger umgefallen und weisten Leckagen auf. Das Zugfahrzeug war zum Zeitpunkt des Eintreffen der Einsatzfahrzeuge nicht auffindbar. Unter Atemschutz wurden die Fässer abgedichtet und gesichert. Im Anschluss wurden mehrere Möglichkeiten zur Bergung der Fässer vorgestellt und ausprobiert.

 

Übungsdauer ca. 2 Stunden

Besatzung: 18 Kameraden

Eingesetzte Fahrzeuge: KLFW, TLF

 

2018 Technischer Einsatz

Am 6.Nov.2018 um 17.15 würde die FF-Hautzendorf zu einem T1 alarmiert. Einsatzort war L6 Kreuzung Heiliger Berg Weg. Ein PKW rutschte bei einem Umkehrversuch an einer Böschung ab.

 

Einsatzdauer ca. 30 min
Besatzung: 13 Kameraden
Eingesetzte Fahrzeuge: Bus, KLFW, TLF

 

2018 Brandeinsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Hautzendorf wurde am 5. November 2018 um 21:04 zu
einem Garagenbrand alarmiert. Als Unterstützung wurden zeitgleich die Feuerwehren aus
Unterolberndorf, Hornsburg und Hocheithen ebenfalls alamiert.
Das Erste Fahrzeug (KLF-W800) der FF-Hautzendorf rückte bereits um 21:05, mit
einer Besatzung von eins zu vier, aus. Am Einsatzort angekommen wurde erkannt,
dass es sich um ein Holz Carport handelte welches in Vollbrand stand. Der
Atemschutztrupp des KLF-W800 begann sofort mit der Brandbekämpfung
mittels eines C-Rohrs. Kurze Zeit später trafen bereits weitere Kameraden ein,
diese stellten dann die Löschwasserversorgung bereit, versorgten zwei weitere C-
Strahlrohre zur Brandbekämpfung und zum Schutz der angrenzenden Gebäude. Im
Laufe des Einsatzes wurden insgesamt sechs Atemschutztrupps gestellt, wovon fünf
aktiv an der Brandbekämpfung beteiligt waren. Gegen 22:30 wurde dann Brandaus
gegeben, die umliegenden Feuerwehren konnten nach und nach abrücken. Die
Freiwillige Feuerwehr Hautzendorf übernahm die Brandwache und durchsuchte die
Brandstelle mit der Wärmebildkamera nach noch vorhandenen Glutnestern.
Zusammenfassend kann vermeldet werden, dass glücklicherweise keine Personen
verletzt wurden und ein Übergreifen des Brandes auf die nebenstehenden Gebäude verhindert werden konnte.

FF Hautzednorf – 3 Fahrzeuge – 19 Mann
FF Unterolberndorf -3 Fahzeuge – 17 Mann
FF Hornsburg – 2 Fahrzeuge – 14 Mann
FF Hochleithen – 3 Fahrzeuge – 24 Mann
Rotes Kreuz – 1 Fahrzeug – 3 Mann
Polizei – 1 Fahrzeug – 2 Mann

2018 Atemschutzübung 13.Okt.2018

Am 13.Oktober.2018 fand die alljährige Atemschutzübung statt. Es wurde der Umgang mit dem Atemschutzgerät in engen Räumen trainiert. Die Übungsannahme war eine Bewusstlose Person aus einem Schacht zu retten. Da der Grund der Bewusstlosigkeit nicht festgestellt werden konnte wurde die Rettung unter Atemschutz durchgeführt. Die Person wurde mittels Spinboard aus dem Schacht gerettet. Es wurden verschiedenste Varianten der Rettung ausprobiert.

Übungsdauer ca. 60 min
Besatzung: 12 Kameraden
Eingesetzte Fahrzeuge: keine

 

2018 Übung der ÜG-Nord

Am 29. September 2018 fand in Hochleithen die Großübung der Übungsgemeinschaft Wolkersdorf-Nord statt und die Übungsannahme war ein Waldbrand. Dabei wurde zum einen der Brand direkt im Wald bekämpft und zum anderen eine Schneise in den Wald geschlagen um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Die FF Hautzendorf war mit dem TLF 1600/400 und einer Besatzung von sieben Mann Vorort. vier Mitglieder waren direkt an der Brandbekämpfung im Wald beteiligt, dir drei anderen Kameraden  waren zur Löschwasserversorgung eingeteilt. Das Besondere an dieser Übung war dass die Löschwasserversorgung über einen Pendelverkehr mittels mehrerer Tanklöschfahrzeuge bewerkstelligt werden musste.

 Österreichische
 Unwetterzentrale

Österreichische Unwetterzentrale

 

 Status des
 NÖ Alarmierungsnetzes

Status des NÖ Alarmierungsnetzes

 

 

Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Facebook Seite




© FREIWILLIGE FEUERWEHR HAUTZENDORF